The idea and the fact

When it comes to getting to know yourself one thing almost everyone might experience is the gap between the idea and the fact.

From time to time we are coming up with a new idea in order to improve ourselves or at least our self-image. We have read something interesting, observed someone we consider a role model and thus want to adopt this new idea which should tighten our lives.

We want to work out regularly and have seen some new gadgets or equipment that seem to make working out so much more enjoyable. Having these new pants together with the core sliders will give us motivation and the new shape is just around the corner. That's the idea.

The fact is that if we aren't changing our attitude and ask ourselves why it is important to us to work out, no pants and no core sliders will motivate us to do what we haven't done before. What has happened instead is, we have spent money, bought more stuff taking space and constantly reminding us that we are not doing what we are supposed to do.

A new kitchen appliance, let's take the famous juicer. In theory a great idea. It sure does look appealing if people on TV or youtube are juicing the most delicious fruit and vegetable combinations. And the best thing about it: it's so healthy! A great idea; we go and buy the best juicer on the market surprised of how expensive such a machine can be and are very happy to buy a lot of fruit and vegetables - on the first day.

The fact is that it is nasty to clean the machine every morning just before work or to take the time of preparing a drink after coming home. It requires committment and discipline or simply being the world's greatest juice lover.

Staying ahead with keeping all of our tax documents organized and up-to-date is a great idea.

We might make that vow every year after facing the hassle of going through all the documents just before they are due to be handed in. We buy things which should help us to organize and we set up a plan to know when to do what in time.

The fact is we will forget about it during the year after starting with only a few documents by the end of January. Of course, we will think about it once in while. But it seems to be so much more attractive to read or to relax than to go on the computer and to file our receipts.

There might be some very disciplined upholders who are not struggeling with keeping the resolutions. However, we should always be alert when trying to spend money on something that should help us to get going. In many cases this is a distraction of what should really be done, that is changing our mindset.

Not only that we are wasting money and almost all the time space. We are choosing the easy way to avoid facing our weaknesses and dealing with our discipline. These are thoughts and time well spent which will always be very helpful in the long run.

Getting to know ourselves is a project of a life time. We should not avoid it by trying to deceive ourselves like a little kid. It is the opportunity to grow and to mature.

Do you know these gaps between ideas and facts as well?

How do you solve them?

Idee und Tatsache

Auf dem Weg sich selbst zu erkennen, erfährt fast jeder die Kluft zwischen Idee und Tatsache.

Von Zeit zu Zeit finden wir neue Ideen, um unser Selbstbild zu verändern und in unserem Leben eine Verbesserung zu bewirken. Vielleicht haben wir etwas Interessantes gelesen oder eine Anregung von jemandem erhalten, den wir als Vorbild anerkennen. Also nehmen wir diese neue Idee auf, um unser Leben zu straffen.

Wir möchten regelmäßig Sport machen und haben neue Geräte oder Kleidung gesehen, die es so viel angenehmer machen könnten, sich zu bewegen. Wenn wir erst einmal die neue Sporthose zusammen mit den Core Sliders haben, werden wir sicher viel motivierter sein und die Idealfigur ist greifbar nah. Soviel zur Idee.

Die Tatsache ist, dass solange wir unsere Einstellung nicht ändern, keine Hose und keine Utensilien uns dazu bewegen werden, mehr für unseren Körper zu tun. Warum ist es für uns wichtig, mehr Sport zu machen? Diese Frage muss geklärt werden. Ansonsten haben wir Geld ausgegeben für Dinge, die nur Platz in Anspruch nehmen und uns beständig daran erinnern, was wir eigentlich tun sollten.

Oder etwa ein neues Küchengerät, wie der berühmte Entsafter. Theoretisch eine gute Idee. Es sieht gewiss verführerisch aus, wenn im Fernsehen oder bei youtube begeisterte Menschen köstliche Saftkombinationen aus Früchten und Gemüse zaubern. Und vor allem, ist es so gesund! Eine gute Idee, also gehen wir los, um den besten Entsafter zu kaufen und sind dabei überrascht, wie teuer solch ein Gerät eigentlich ist. Dennoch sind wir gepackt und kaufen tütenweise Früchte und Gemüse - am ersten Tag.

Tatsächlich ist es zeitaufwendig und lästig, jeden Morgen vor der Arbeit einen Entsafter zu reinigen. Ebenso erkennen wir, dass wir nicht sonderlich motiviert sind, nach der Arbeit in aller Ruhe den Entsafter anzuschmeißen. Es erfordert Einsatz und Überzeugung oder man muss ein großer Saftliebhaber sein.

Die Steuerunterlagen kontinuierlich das Jahr über vorzubereiten, so dass man sie pünktlich bei Einreichung sortiert vorliegen hat, ist eine großartige Idee.

Und jedes Jahr machen wir dieses Bekenntnis, nachdem wir abermals zum letzten Termin hektisch alle Unterlagen zusammengesucht haben. Wir kaufen Dinge, die uns helfen werden, alles gut zu organisieren und erstellen einen Plan, was wann gemacht werden muss.

Die Tatsache ist jedoch unsere Bequemlichkeit, die uns die Vorsätze vergessen lässt. Nachdem wir euphorisch im Januar starteten, haben wir sicherlich ab und zu das Jahr über noch einmal daran gedacht. Doch es war einfach erfreulicher zu entspannen, anstatt sich an den Computer zu setzen oder Unterlagen zu sortieren.

Bestimmt gibt es sehr disziplinierte Menschen, die nicht damit kämpfen, ihre Vorsätze einzuhalten. Dennoch sollten wir immer aufmerksam sein, wenn wir die Absicht haben, Geld für etwas auszugeben, dass uns dazu bewegen soll, aktiv zu werden. In fast allen Fällen dient es dazu, uns davon abzulenken, was wir wirklich tun sollten: Nämlich unsere Einstellung zu ändern.

Wir verschwenden nicht nur Geld und Platz. Wir wählen damit den einfachen Weg, der uns hilft, unsere Schwächen zu ignorieren und uns davon abhält, an unserer Disziplin zu arbeiten. Dabei sind dies Gedanken und Zeit, die sehr gut eingesetzt sind, um Verhaltensänderung auf lange Sicht zu bewirken.

Sich selbst zu kennen, ist eine Lebensaufgabe. Wir sollten sie nicht meiden, indem wir versuchen, uns selbst wie ein kleines Kind zu betrügen. Schließlich gibt sie die Chance zu wachsen und zu reifen.

Kennt Ihr diese Kluft zwischen Idee und Tatsache?

Wie versucht Ihr, sie zu überwinden?

 

grasshopper Grashüpfer idee idea fact Tatsache gap Kluft